Heilpraktiker-Online.com ® - Der Naturheilkunde Server für Heilpraktiker & Patienten

Übersicht | Die LOUNGE | aktuelle News | Werbung / Promotion |
Praxissoftware für Heilpraktiker | Homöopathie Software RepertoriX 7 | Anbieter werden
HP-Gebührenordnung | HP-Adress-Datenbank | Heilpraktiker Verbände |
Patients Vita Premium 64-Bit | PatientsVita.de - Die Heilpraktiker Software für macOS / Windows | Jetzt Kaufen | Updates / Support | Update Historie
Lounge Startseite | Lounge Themen




Heilpraktiker Software Abrechnung nach Geb¸H Windows Mac OS X
Sinneswandel oder Pragmatismus auf höchster Ebene? Drucken
Beigesteuert von Stefan Burghardt   
Friday, 30 November 2007
Wenn sich auch heute noch in ganz Europa Schulmedizin und Alternativmedizin gegenseitig voneinander abgrenzen, trotzdem europaweit 150 Millionen Menschen die Heilverfahren der Komplementärmedizin nutzen - und ein hochrangiger Funktionsträger der Schulmedizin von Integration und Dialog beider medizinischer Richtungen zu einem sinnvollen Ganzen spricht, dann ist hier ein bemerkenswerter Sinneswandel im Gange.

So geschehen auf dem 1. Europäischem Dialogforum fuer Pluralismus in der Medizin im Oktober 2007 in Brüssel. Hier trafen sich 120 Schul- und Komplementärmediziner, damit die alternative Medizin zum Eckpfeiler des öffentlichen Gesundheitssystems in der EU werden kann. Initiator Prof. Dr. med Dr. h.c. Jörg-Ditrich Hoppe, Präsident der Bundesärztekammer, forderte hier mehr Teamwork, ausserdem sei die "Medizin keine reine Naturwissenschaft, was weit Mitte des 19. Jahrhunderts behauptet wird."

Externe Links:
WebSite: Dialogforum Pluralismus

Alternativmedizin: 150 Millionen Europäer vertrauen auf alternative Therapien von Medizin Aspekte

Die Medizin ist keine Naturwissenschaft von Bund Klassischer Homoeopathen Deutschlands e.V.

Die Toskana ist das Vorbild von Taz.de

Quelle: Heilpraktiker-Online.com (R) Newsletter, Ausgabe: 12/2007
Letztes Update ( Friday, 30 November 2007 )
< zurück   weiter >